Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell Über uns Service KTM Vermietung Ersatzteile Veranstaltungen Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Team Yamaha MGM ist zum Finale zurück auf dem Podium

Max Neukirchner brachte das Team Yamaha MGM zum Finale auf dem Hockenheimring mit zwei dritten Plätzen zurück aufs Podest. Nach starken Trainings erlebte Damian Cudlin einen schwierigen Renntag.

Hockenheim – Team Yamaha MGM meldete sich zum Finale der Superbike*IDM 2015 mit voller Kraft zurück. Max Neukirchner und Damian Cudlin konnten nach ihren langen Verletzungspausen wieder Seite an Seite antreten und zeigten ihre Klasse bereits in den ersten Trainings des Comeback-Wochenendes. Während Cudlin den Renntag unglücklich beendete, lieferte Neukirchner mit zwei dritten Plätzen ein Spitzenresultat ab, das für ein versöhnliches Saisonende sorgte.

Neukirchner startete mit der drittschnellsten Zeit in allen Freien Trainings am Freitag in das letzte Rennwochenende der Saison und konnte sich in den Qualifyings sogar noch verbessern. Mit einer Bestzeit von 1:25.849 Minuten sicherte sich der Stollberger den dritten Rang vor beiden Rennen am Sonntag und lag nur 0.462 Sekunden hinter dem Spitzenreiter.

Im ersten Rennen konnte Neukirchner seinen dritten Rang am Ende der ersten Runde behaupten und blieb dicht an der Spitze aus Markus Reiterberger und Xavi Fores dran. In der zehnten Runde schnappte sich der 32-Jährige beide Piloten und führte das Rennen für mehrere Runden an. In Runde 13 musste er seine Spitzenposition wieder an Reiterberger abgeben und verlor etwas später auch den zweiten Rang erneut an Fores. Dennoch konnte Neukirchner bei seinem Comeback-Rennen den dritten Platz nach Hause fahren und war damit zurück auf dem Podium.

Auch im zweiten Lauf behauptete sich Neukirchner auf dem dritten Rang und blieb lange dicht an der Spitze. Erst zur Hälfte des 18 Runden langen Rennens fiel er etwas zurück, konnte aber erneut als Dritter ins Ziel fahren und verbuchte mit 1:25.831 Minuten sogar die schnellste Rennrunde. Neukirchner schließt die Saison 2015 mit 133 Punkten auf dem sechsten Gesamtrang ab, obwohl nahezu die Hälfte der Rennen verletzungsbedingt nicht fahren konnte.

Sein Teamkollege Cudlin, der ohne vorherigen Fitnesstest auf dem Hockenheimring angereist war, überraschte bereits im ersten Freien Training mit der viertschnellsten Rundenzeit. Den Freitag schloss er nur 0.332 Sekunden hinter Neukirchner auf Platz vier ab. Im zweiten Qualifying am Samstag gelang dem schnellen Australier mit Platz zwei eine weitere Überraschung, bevor er in der Superpole eine Bestzeit von 1:26.356 Minuten fuhr und damit vom vierten Platz aus in beide Rennen startete.

Der Start zum ersten Lauf am Sonntag verlief extrem gut für Cudlin. Er fuhr vom vierten Startplatz zunächst auf Rang drei nach vorne, musste diese Position aber nach wenigen Kurven wieder an Neukirchner abgeben. Beim Versuch an seinem Teamkollegen dranzubleiben rutschte Cudlin in der zweiten Runde übers Vorderrad in den Kies und musste sein Rennen unglücklicherweise frühzeitig beenden.

Cudlin blieb unverletzt, seine Yamaha R1M musste jedoch nach schweren Schäden in kürzester Zeit wieder repariert werden. Ein Defekt am Kabelbaum war in den wenigen Stunden jedoch nicht zu beheben, womit er im zweiten Lauf nur wenige Runden absolvieren konnte und frühzeitig wieder in die Box einbog. Cudlin schließt die Meisterschaft mit 70 Punkten auf dem achten Rang der Gesamtwertung ab.

#50 Damian Cudlin Rennen 1 – DNF, Rennen 2 – DNF
„An einem so schwierigen Tag ist es manchmal schwer, positiv zu bleiben. Aber wir hatten ein gutes Qualifying, wir waren im Training ziemlich gut und auch der Start zum ersten Rennen war gut. Ich hatte einen guten Start, lag zu Beginn an dritter Position und dann überholte Max mich. Ich habe einfach probiert, an ihm dranzubleiben, aber mir ist das Vorderrad weggerutscht. Das war ein ähnlicher Sturz wie ich ihn schon des Öfteren in diesem Jahr hatte. Das ist für mich in dieser Saison einfach eine Schwäche mit dem Vorderrad. Im zweiten Rennen war ich zuversichtlich, dass wir es noch einmal probieren können und unglücklicherweise denke ich aber, dass etwas vom ersten Sturz beschädigt war und wir hatten ein elektronisches Problem. Es war nicht möglich, das Rennen zu beenden. Es ist wirklich traurig, die Saison so zu beenden, aber das ist Racing, manchmal ist es hart. Ich muss mich jetzt auf das nächste Jahr konzentrieren und hoffe, da etwas mehr Glück zu haben.“

#76 Max Neukirchner Rennen 1 – 3, Rennen 2 – 3
„Wir waren bis kurz vor Rennmitte des ersten Rennens immer mit 1:27er Zeiten unterwegs, nachdem Xavi (Fores) und Markus (Reiterberger) aber hin und her gespielt haben, kam ich vorbei und konnte sogar 1:26er Zeiten fahren. Ich fühlte mich sehr gut und dachte, dass ich mich vielleicht sogar absetzen kann. In der fünftletzten Runde kam Markus wieder an mir vorbei und ich hatte zum Schluss besonders am Kurvenausgang Probleme, wodurch ich zu viel riskieren musste, um dranzubleiben. Also entschied ich für mich selbst, den dritten Platz nach Hause zu fahren. Für unser Team ist es toll nach der langen Verletzungspause im ersten Rennen direkt wieder auf dem Podium anzukommen. Auch das zweite Rennen war echt fantastisch! Wir sind noch einmal viel schneller gefahren als im ersten Lauf und ich konnte mit 1:25.831 Minuten sogar die schnellste Rennrunde fahren. In den letzten acht Runden musste ich das Tempo aber ein bisschen herausnehmen. Ich konnte das Bike im Kurvenausgang nicht mehr so drücken wie ich es wollte und musste mein Rennen dann mit 27er Zeiten beenden. Es war schade, dass ich nicht bis zum Schluss dranbleiben konnte. Wir müssen damit aber glücklich damit sein. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Das war ein versöhnliches Rennwochenende für uns.“

Michael Galinski, Teamchef
„Der Sturz von Damian war wirklich schade, denn wir hätten ihm wirklich einen besseren Abschluss gegönnt, aber so ist es leider im Rennsport. Durch den Sturz hatten wir ein Problem mit dem Sensor, der in der Kürze der Zeit nicht gelöst werden konnte. Das ist leider der Nachteil, wenn man zwischen den beiden Rennen so wenig Zeit hat. Mit Max sind wir natürlich super zufrieden. Wir hatten uns ganz fest vorgenommen aufs Podium zu fahren, aber dass es in beiden Rennen so gut klappt, ist natürlich toll. Dass er im zweiten Rennen auch noch den Rundenrekord gefahren ist, war schon sehr außergewöhnlich. Er hat wirklich einen super Job abgeliefert. Wir hatten damit einen guten Abschluss für dieses Jahr. Darauf können wir im Winter aufbauen.“


Weblink:
www.yamaha-racing.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: IDM

Starke Ausbeute für Team Yamaha MGM in Oschersleben

IDM - 04.09.2017

Team Yamaha MGM legt Grundstein auf dem Weg zum Vizetitel

IDM - 21.08.2017

Team Yamaha MGM feiert weiteres Podium in Assen

IDM - 15.08.2017

Team Yamaha MGM kehrt in Schleiz aufs Podest zurück

IDM - 31.07.2017

Solide Punkteausbeute für Team Yamaha MGM in Zolder

IDM - 10.07.2017

Team Yamaha MGM mit ereignisreichem Auftakt 2017

IDM - 15.05.2017

Interview: Florian Alt

IDM - 21.04.2017

Interview: Bastien Mackels

IDM - 06.04.2017

Alt und Mackels starten mit positivem ersten Test in die neue Saison

IDM - 24.03.2017

Yamaha Motor Deutschland fördert die IDM 300 Superstock Klasse

IDM - 13.02.2017

Yamaha Motor Deutschland erweitert Engagement in der IDM

IDM - 28.11.2016

Florian Alt und Lukas Trautmann fahren in Assen aufs Podium

IDM - 15.08.2016

Team Yamaha MGM fährt in Schleiz zwei Mal aufs Podium

IDM - 03.08.2016

Harter Kampf für Team Yamaha MGM in Zolder

IDM - 11.07.2016

Prominenter Ersatzfahrer für Team Yamaha MGM ab Zolder

IDM - 04.07.2016

Große Schritte in die richtige Richtung für Team Yamaha MGM auf dem Lausitzring

IDM - 06.06.2016

Team Yamaha MGM feiert Doppelpodium auf dem Nürburgring

IDM - 09.05.2016

Team Yamaha MGM feiert Doppelpodium auf dem Nürburgring

IDM - 09.05.2016

Sieg im ersten Saisonrennen für Team Yamaha MGM

IDM - 02.05.2016

Verregneter Testeinstand für Team Yamaha MGM auf dem Lausitzring

IDM - 28.04.2016

Ausgedehnte Testfahrten für Team Yamaha MGM in Almeria

IDM - 14.03.2016

Erstes Rollout für Team Yamaha MGM 2016

IDM - 10.03.2016

Team Yamaha MGM zum Finale in Hockenheim wieder komplett

IDM - 22.09.2015

Team Yamaha MGM ist in Assen zurück auf dem Podium

IDM - 10.08.2015

Team Yamaha MGM mit starker Performance, aber unglücklichem Ausgang in Schleiz

IDM - 03.08.2015

Schnelles Ende nach Aufwärtstrend für Team Yamaha MGM in Ungarn

IDM - 05.07.2015

Team Yamaha MGM feiert ersten Saisonsieg auf dem Lausitzring

IDM - 31.05.2015

Höhen und Tiefen am zweiten Rennwochenende in Zolder

IDM - 17.05.2015

Zwei Podestplätze zum Auftakt auf dem Lausitzring

IDM - 04.05.2015

Max Neukirchner über die Saison 2015

IDM - 18.04.2015

Damian Cudlin im Interview

IDM - 17.04.2015

Dritter Saisonlauf in Oschersleben

IDM - 22.06.2014

Zähes Wochenende für Smrz und Hansen

IDM - 01.06.2014

Saisonauftakt in der Lausitz für Smrz und Hansen

IDM - 05.05.2014

Luca Hansen im Team Yamaha Motor Deutschland

IDM - 11.02.2014

Yamaha-Doppelpodium beim Finale auf dem Lausitzring

IDM - 13.10.2013

Podiumsplatz für Jones in Hockenheim

IDM - 22.09.2013

Schwieriges Wochenende auf dem Sachsenring

IDM - 08.09.2013

Podium für Jones in Schleiz

IDM - 04.08.2013

Podiumserfolge für Smrz auf dem Red Bull Ring

IDM - 23.06.2013

Smrz gewinnt Superbike-Rennen in Oschersleben

IDM - 16.06.2013

Zweimal Rang Zwei für Jones in Zolder

IDM - 12.05.2013

Jetzt anmelden für das Yamaha-Renntaxi!

IDM - 03.05.2013

Podium für Smrz beim Superbike*IDM Saisonauftakt

IDM - 21.04.2013

Gareth Jones zu Besuch bei Yamaha Motor Deutschland

IDM - 22.03.2013

Team Yamaha Motor Deutschland by Monster Energy - erste Test-Session erfolgreich

IDM - 20.03.2013

Team Yamaha Motor Deutschland by Monster Energy

IDM - 10.01.2013

Yamaha gewinnt die Internationale Deutsche Markenmeisterschaft IDM Supersport.

IDM - 18.09.2012

Doppelpodium für Smrz beim Saisonfinale

IDM - 16.09.2012

Pech für Smrz am Sachsenring

IDM - 02.09.2012

Smrz gewinnt auf dem Schleizer Dreieck

IDM - 05.08.2012

Smrz gewinnt im sonnigen Assen

IDM - 22.07.2012

Licht und Schatten für Smrz in der Eifel

IDM - 17.06.2012

Smrz kämpft sich nach vorne

IDM - 06.05.2012

Gelungener Saisonauftakt für Yamaha

IDM - 22.04.2012

Team Yamaha Motor Deutschland 2012

IDM - 01.12.2011

Jesco Günther wird auf einer YZF-R6 Deutscher Supersport-Meister

IDM - 19.09.2011

Kurioses Finale in Hockenheim

IDM - 18.09.2011

Schwierige Premiere für Yamaha-Piloten in Österreich

IDM - 21.08.2011

Schleizer Wetterkapriolen für das Yamaha Motor Deutschland Team

IDM - 07.08.2011

Versöhnliches Ende in der Eifel

IDM - 22.05.2011

Schwieriges Wochenende für Teuchert und Hommel

IDM - 08.05.2011

Saisonauftakt auf dem Eurospeedway

IDM - 24.04.2011

IDM Sachsenring

IDM - 20.06.2010

Schwieriges Wochenende in der Eifel

IDM - 30.05.2010

Der Meister schlägt zurück...

IDM - 16.05.2010

Pech für Teuchert beim Saisonauftakt

IDM - 25.04.2010

Neuer Racing Truck für Team YAMAHA Motor Deutschland

IDM - 14.04.2010

YAMAHA Preisgelder in der IDM 2010

IDM - 10.12.2009

Jörg Teuchert besuchte Yamaha Motor Deutschland in Neuss

IDM - 28.11.2009

Team YAMAHA Motor Deutschland startet in der Saison 2010 mit Jörg Teuchert und Didier van Keymeulen in der IDM Superbike.

IDM - 15.10.2009

Jörg Teuchert auf YZF-R1 Deutscher Meister IDM Superbike

IDM - 24.08.2009

Schwieriges Wochenende für Teuchert und Co

IDM - 06.07.2009

Schwierige Bedingungen auf dem Sachsenring

IDM - 22.06.2009

Teuchert und die neue R1 bauen IDM-Führung aus

IDM - 01.06.2009

Erneuter Doppelsieg für Teuchert

IDM - 18.05.2009

Doppelpack für Teuchert beim Saisonauftakt

IDM - 26.04.2009

YAMAHA Preisgelder in der IDM 2009

IDM - 30.03.2009

Auf ein Neues - IDM-Superbike

IDM - 02.12.2008

Doppelsieg für Teuchert in Oschersleben

IDM - 10.08.2008

40 Punkte für Teuchert in Schleiz

IDM - 03.08.2008

Teuchert gewinnt auf dem Salzburgring

IDM - 06.07.2008

Doppelsieg für Teuchert

IDM - 22.06.2008

Kein Glück für Teuchert in der Eifel

IDM - 02.06.2008

Erneutes Doppelpodium für Teuchert

IDM - 18.05.2008

2 x 2 für Teuchert auf dem Eurospeedway

IDM - 28.04.2008

Yamaha Preisgelder in der IDM

IDM - 17.03.2008

IDM Finale vorverlegt

IDM - 20.01.2008
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing